Skip to content

Unternehmensgeschichte

8. Juli 1936 wird Werner Schüler Senior in Landshut geboren.
19. Dezember 1936 wird Rosa Kargel in Landshut geboren.
1956 Werner Schüler Senior ist als Außendienstler tätig. Er arbeitet in verschiedenen Bereichen, unter anderem auch bei Textilunternehmen.
15. Oktober 1957 heiraten Werner Schüler Senior und Rosa Kargel.
1959 arbeitet Werner Schüler Senior in einer Kartonagenfabrik in Hanau (Sieger Wellpappe).
1960 wohnt das Ehepaar Schüler in Wörth an der Isar, wo Werner Schüler Senior ein Gewerbe auf seine Frau, Rosa anmeldet. Das Gewerbe heißt R. Schüler. Sie verkaufen Klebestreifen, Klammern und Kartonagen.
1965 Umzug nach Oberahrein – die Familie Schüler mietet sich vom Gasthaus Mittermeier das 1. Stockwerk. Der Tanzboden wird zur  Lagerfläche.
1966 Geburt der Tochter Karin Schüler.
1967 Geburt des Sohnes Werner Schüler Junior.
1972 Umzug nach Ginglkofen – das Gewerbe R.Schüler wird in „Papierwerke Schüler“ umbenannt. Familie Schüler kauft die alte Molkerei vom Schreiner (Schreiner & Wöllenstein). Das Sortiment wird ausgeweitet. Von nun an werden Verpackungen angeboten. „Papierwerke Schüler“ beliefert jetzt auch Gastronomieunternehmen und Festzeltbetriebe. Noch im selben Jahr kommt Karin Schüler bei einem tragischen Unglück ums Leben.
1983 Werner Schüler Junior fängt seine Ausbildung zum Großhandelskaufmann im Familienbetrieb an.
1985 nach Abschluss seiner Ausbildung
arbeitet er weiter engagiert im Familienbetrieb.
1990 „Papierwerke Landshut“ wird in „SWS Schüler Import Großhandel“ umbenannt. Sie kaufen ein Grundstück in Schallenburg und errichten dort eine Lagerhalle. Die Firma wird ausgebaut.
1992 ein zweites Unternehmen wird gegründet „SWS Verpackungssysteme“. „SWS Schüler Import Großhandel“ wird umbenannt in „SWS Gastroshop“.
1997 das Gelände in Schallenburg wird wieder verkauft.
2000 Orhan Söhmelioglu steigt ins Familienunternehmen mit ein.
2001 wird die Firmenstruktur modernisiert und optimiert.
2002 Eröffnung des ersten SWS Online-Shops.
2005 Ebay wird zur großen Verkaufsplattform für „SWS Gastroshop“.
2007 kommen weitere Onlineshops.
2010 werden beide Firmen „SWS Verpackungssysteme“ und „SWS Gastroshop“ zusammengeschlossen und heißen fortan „SWS Schüler“.
8. Juli 2012 stirbt Werner Schüler Senior.
15.Oktober 2013 stirbt Rosa Schüler.
2013 wird das Grundstück in Ginglkofen verkauft. Es kommt zum Neukauf vom großen Areal in Moosburg.
Februar 2014 Einzug in Moosburg.
August 2014 Umfirmierung von „SWS Schüler“ in eine GmbH.

Die SWS-Medicare - eine wachsende Entwicklung

05. Mai 2020
Bestellung der Maskenmaschinen bei Ruhlamat
Vollautomatische Maskenmaschinen werden beim Sondermaschinenbauer Ruhlamat geordert.
05. Mai 2020
29. Mai 2020
Die SWS-Medicare wird gegründet
Das Unternehmertrio gründet die SWS-Medicare, dies ist ein Tochterunternehmen der SWS-Schüler GmbH, die als eigenständiger Hersteller für Schutzmasken agiert.
29. Mai 2020
01. Juni 2020
Die ersten Mustermasken werden gefertigt
Zur Zertifizierung wurden erste Mustermasken hergestellt.
01. Juni 2020
06. Juni 2020
Die ersten Tests der Mustermasken
Die ersten Mustermasken wurden auf einer Palas Maschine getestet. Anschließend zur Zertifizierungsstelle gesendet.
06. Juni 2020
18. Juni 2020
Erfolgreiche Standortsuche
Die Produktionsfläche konnte schnell gefunden und der Mietvertrag unterzeichnet werden.
18. Juni 2020
03. Juli 2020
Die ersten Mitarbeiter werden eingestellt
Ein weiterer Schritt für die niederbayrische Maskenproduktion war die Unterzeichnung der Arbeitsverträge.
03. Juli 2020
14.07.2020
Schlüsselübergabe
Die angemietete Produktionsfläche in Altheim/Essenbach wird bezogen, hier entsteht eine Maskenproduktion für FFP2-Masken und MNS-Masken.
14.07.2020
15.07.2020
Beginn Aufbau der Produktionsfläche
Die Vorbereitungen werden für die Inbetriebnahme des Produktionsbetriebs gestartet. Hochlagerregale, Kompressoren und weitere infrastrukturrelevante Bereiche werden erichtet.
15.07.2020
20.07.2020
Ankunft der Materialien
Die Vliesmaterialien aus deutscher Herstellung werden von unseren Lieferanten pünktlich zum Start der FFP2-Maskenproduktion angeliefert.
20.07.2020
21.07.2020
Erfolgreiche CE-Zertifizierung der hochwertigen FFP2-Masken
Einer der ersten Unternehmen in Deutschland mit zertifizierten Masken aus deutscher Produktion.
21.07.2020
27.07.2020
Ankunft der FFP2 Maskenmaschinen
Die vollautomatischen FFP2-Fertigungsanlagen des Sondermaschinenbauers Ruhlamat werden aufgebaut und eingestellt. Die ersten FFP2 Masken hergestellt in Niederbayern laufen aus der Maschine.
27.07.2020
03.08.2020
Offizieller Produktionsstart
Es erfolgt der erste Arbeitstag mit ca. 24 Mitarbeitern, die Produktion läuft in zwei Schichten an, je 5 Arbeitstagen.
03.08.2020
10.08.2020
Einführung Nachtschicht
Um die Produktionskapazitäten weiter erhöhen zu können, wird die Nachtschicht eingeführt. Ab sofort wird mit einem Drei-Schicht-System Masken produziert.
10.08.2020
14.08.2020
Avisierung und Lieferung der ersten 500.000 Masken für den Bund.
Ein straffer Zeitplan um die Masken an das Bundesgesundheitsministerium auszuliefern. Im Zuge der Planung der Maskenproduktion konnte man den Zuschlag für die Lieferung erhalten.
14.08.2020
20.08.2020
Anmietung einer 1200 m² großen Lagerfläche
Die Lagerflächen in der angemieteten Halle werden zu klein, es muss eine weitere Lagerhalle für Materialien und die Masken angemietet werden.
20.08.2020
25.08.2020
Ankunft der OP-Masken Maschinen
Ein zweiter Maskentyp geht an den Start. Die OP-Maskenmaschinen aus dem Hause Ruhlamat treffen in Altheim ein. Nach dem Aufbau erfolgt die Inbetriebnahme. Eine wertvolle Investition für die Gesundheit in allen Anwendungsbereichen.
25.08.2020
01.09.2020
Erweiterung durch Anmietung einer Produktionsfläche
Aufteilung der Produktionsflächen durch Anmietung einer weiteren Fertigungsumgebung. Im Falle von weiteren Pandemieausbrüchen mit Ansteckungen kann eine Sicherstellung der Lieferfähigkeit gewährleistet werden.
01.09.2020
10.09.2020
Weitere Mitarbeiter produzieren Masken
Die Mitarbeiterzahl steigt auf mehr als 120 Beschäftigte. Es wurden alle direkt im Unternehmen integriert ohne Zeitarbeit. Die Produktion ist auf drei Bereiche aufgeteilt.
10.09.2020
01.10.2020
Neues Schichtsystem wird eingeführt
Es wird eine 6-Tage Woche eingeführt um die Auslastung der Maschinen zu steigern. Ebenso steigt die Produktionskapazität.
01.10.2020
04.10.2020
Beauftragung Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit
Um die Betriebssicherheit für Mitarbeiter zu schützen bzw. eine betriebliche Vorbeugung zum Arbeitsschutz schaffen zu können, wird ein Betriebsarzt und eine Fachkraft für Arbeitssicherheit beauftragt.
04.10.2020
05.10.2020
Planung zur Umsetzung QS ISO 9001
Um weiterhin am Markt wettbewerbsfähig zu bleiben wird die Zertifizierung nach ISO 9001 angestrebt.
05.10.2020
12.10.2020
Internes Krisengespräch
Wir erwarten einen 2. Lockdown im Dezember. Daher werden alle Lager aufgefüllt, um bis Ende März 2021 ohne Probleme eine Lieferfähigkeit unseren Kunden umsetzen zu können. Hierbei wird erneut eine weitere Lagerfläche angemietet.
12.10.2020
02.11.2020
Erweiterung Maschinenpark
Durch die eingeschränkte Auswahl an Maskentypen, treffen weitere Maskenmaschinen ein, das Produktsortiment wird hierbei weiter ausgebaut.
02.11.2020
15.11.2020
Mitarbeiteranzahl wächst auf 150 Mitarbeiter
Ein erneuter Meilenstein, es werden erneut eine Vielzahl an Mitarbeiter direkt bei der SWS-Medicare eingestellt.
15.11.2020
10.12.2020
Erweiterung der Produktionsfläche
Ausbau der Produktionsfläche für weitere Kapazitäten durch eine zweite Ebene im Fertigungsbereich.
10.12.2020
16.03.2021
Erfolgreiche ISO 9001 Zertifizierung
Ausbau der Produktionsfläche für weitere Kapazitäten durch eine zweite Ebene im Fertigungsbereich.
16.03.2021
Zukunft 2021
Weiteres folgt in Kürze
Das Unternehmen plant 2021 eine Sortimentserweiterung und wird sich im PSA-Sektor klar positionieren.
Zukunft 2021